Jahresbeginn - der 7 Punkte Plan für ein noch erfolgreicheres Webshop-Jahr 2011 Verkaufsförderung, Business

Jahresbeginn - der 7 Punkte Plan für ein noch erfolgreicheres Webshop-Jahr 2011

Der Beginn des neuen Geschäftsjahr, kann ein Moment sein, in dem sie vor Energie strotzen und diese auch gleich für Ihren Shop einsetzen möchten

Gute Vorsätze soll man nicht auf die lange Bank schieben, sondern gleich anpacken. Wir haben für Sie einen sieben Punkteplan zusammengestellt, mit dem sie ab jetzt sofort beginnen können und damit sukzessive den Erfolg Ihres Onlineshops ausbauen.

Neues Jahr im Onlineshop

Wir von myvasco.com und auch unsere Kunden sind zu Jahresbeginn richtig motiviert, da werden Gesprächstermine und Beratungen vereinbart, analysiert wo der jeweilige Onlineshop steht, was perfekt gelaufen ist, welche Bereiche zukünftig mehr unterstützt werden sollen und wohin sich der Shop im nächsten Jahr hin entwickeln könnte. Sehr viele nutzen die ruhigere Phase nach dem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft, um dafür zu sorgen, dass auch die restlichen Monate des Jahres  der Verkauf im Internet gesteigert wird.

I. Welches große Motto erhält Ihr Streben für 2011

Mit Zielen und Visionen lebt es sich leichter. Unser Handeln bekommt eine Zielrichtung. Geben Sie Ihrem Jahr 2011 ein Motto. Das kann "Fluss" sein, ein Jahr in dem alles fließt, sich alles ergibt, alles rund läuft - vielleicht für Sie die passende Motivation. Oder sind finden sich mehr in dem Wort "Freude" wieder, das Ganze könnte auch adaptiert werden in "Freude springt", wenn sie es lieber dynamischer wollen. Auf einer persönlichen Ebene kann das Jahr 2011 auch das Jahr der "Zufriedenheit" werden. Egal was es ist, finden Sie in diesem Jahr für sich das Motto oder den Slogan, der Sie ganz persönlich antreibt.

II. Analysieren Sie die erfolgreichtste Internetmarketing Maßnahme 2010

Erfolge messen Sie hier ganz betriebswirtschaftlich in ROI (Return of Investment), wieviel Geld haben Sie investiert und wieviel ist zurückgeflossen. Vielleicht war die Produkt-Empfehlung eines Mitarbeiters in seinem Facebook-Profils der Knaller in der Vorweihnachtszeit? Belohnen Sie diese Maßnahme - egal ob die Idee von einer Agentur, Ihrer Schwiegermutter oder Ihnen selbst kam - ein Buchgutschein, eine Bonbonniere oder ein Blumenstrauß freut das Gegenüber und kostet kaum mehr als den Aufwand die kleine Aufmerksamkeit zu besorgen. Überlegen Sie nun wie sie eine derartige erfolgreiche Maßnahme in Ihre regelmäßigen Werbekampagnen aufnehmen können oder bei Empfehlungen, wie sie die Empfehler unterstützen können Ihren Shop oder Ihre Produkte erneut vorzustellen.

III. Arbeiten Sie 30 Minuten pro Woche an einer neuen Marketingidee

Ihr Marketingkonzept für 2011 steht. Ob jetzt Surfen und Informationsaufnahme im Internet, die Nutzung von Mobiltelefonen oder das "klassische" Medienverhalten, alles verändert sich. Gerade im Bereich Mobiltelefonie und den neuen Generationen an Endgeräten: mein iPhone ist kaum mehr Telefon, aber Terminkalender, Arbeitsgerät, Spielkonsole und iPod. Probieren also auch Sie Neues aus und dafür reservieren Sie sich pro Woche ein 30-Minuten Fenster - ob in diesen 30 Minuten nun recherchiert wird, konzipiert oder einfach mal ausprobiert, das ist Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie Neues ausprobieren, dass Sie Ihren Blick für ungewohnte Pfade öffnen und neue Entwicklungen, ob es jetzt Neukundengewinnung ist, Rabattsysteme oder Stammkundenbetreuung. Auch wenn Sie mitten in der Hochsaison stecken, 30min pro Woche sind immer möglich.

IV. Nehmen sie sich für das erste Quartal einen Aspekt ihres Webshops, den Sie überarbeiten wollen

Vielleicht die Startseite mit neuem Text, oder die Produktseiten mit weiteren Navigationsmöglichkeiten versehen oder den Logout-Prozess optimieren - ob Sie nun ein 1-Mann-Webshop sind, oder ein ganzes Team hinter sich haben, gehen Sie die Überarbeitung strategisch an: analysieren sie die bisherigen Zugriffe, machen Sie eine Stärken- Schwächenanalyse, entwickeln sie verschiedene Lösungen und testen Sie diese mit einem Usability-Test. Auch im kleinen Rahmen kann so ein Usability-Test umgesetzt werden. 5-8 Mitglieder der potentiellen Käuferschaft (und im Notfall greift man auf Nachbarn, Großtanten und den eigenen Stammtisch zurück) vor den Bildschirm setzen, eine Aufgabe erledigen lassen und die Tester bitten laut zu erklären was sie denken. Schon haben Sie Ihren ersten Thinking Aloud Test durchgeführt. Beeinflussen sie dabei den Tester nicht, es geht darum welchen Eindruck der Shop hinterlässt, was einfach zu bedienen ist, was auffällt, was nicht. Der ganz persönliche Eindruck von jemanden, der den Shop nicht regelmäßig sieht ist hier gefragt.

Vielleicht sind Sie auch mit der Struktur der Website nicht zufrieden, dann hilft ein Card Sorting Test.

V. Gibt es in Ihrem Shop Top-Artikel

Dieser Top- Artikel kann Ihre "Cash Cow" sein (hoher Gewinn, gleichbleibender Marktanteil) oder ein Produkt mit "Starpotential" (hoher Gewinn, wachsender Marktanteil), im Versandhandel spricht man auch von "Hero-Artikel". Wenn Sie weniger in diesen abstrahierten Begriffen denken, denken Sie einfach an Ihr "Lieblingsprodukt". Idealerweise benennen Sie drei verschiedene Produkte. Und nun planen Sie nur mit diesen Produkten: wie könnten Sie Kunden besser darauf aufmerksam machen:  1. Position: eine andere Position im Webshop, oder auch im Katalog, Einblendung auf allen Produktseiten, 2. Vermarktung: über welche Kanäle wird das Produkt gefunden, welche werden noch nicht genützt, wo kann die Zielgruppe für das Produkt am Besten angesprochen werden 3. Bezeichnung - könnte das Produkt auch unter anderen Begriffen gefunden werden, gibt es vielleicht regional unterschiedliche Bezeichnungen dafür.

Starten Sie diese Invidividualbetreuung und analysieren sie die Ergebnisse nach 3 Wochen, wenn Sie nicht zufrieden sind verändern Sie einen weiteren Aspekt und testen abermals ob sich so der Verkauf gezielt ankurbeln lässt.

VI. Könnten Produktvarianten auch verkauft werden

Wenn Ihr Onlineshop viele Zugriffe über Suchmaschinen generiert (ob organische Ergebnisse oder auch AdWords-Kampagnen), analysieren Sie die Keyword-Anfragen dahingehend, ob sie die passgenauen Artikel auch im Shop führen. Als Shopbetreiber für Teichbaubedarf haben sie verschiedene Filtersysteme im Angebot und liefern auch gleich passende Filtermatten mit. Bisher gabs die Filtermatten in einer großen Roll 3x1m gleich zum Erstkauf dazu. Da dies ein Verschleißteil ist, können Sie nun überlegen diese Filtermatten auch passgenau anzubieten. Vorteil 1: das Produkt ist kleiner, einfacher zu verpacken, Vorteil 2: Der Teichbesitzer kommt regelmäßig wieder und kauft vielleicht auch gleich noch Wasserpflanzen und Teichdekorationen. Ebenso könnten sie feststellen, dass der Aufwand die großen Matten klein zu schneiden oder die Menge an Verschnitt nicht wirklich lukrativ ist. Wenn diese Kunden bisher über bezahlte Klicks kamen, sorgen sie dafür, dass sie Ihre Kampagnen so optimieren, dass Interessenten, die "so etwas ähnliches" suchen, dass sie anbieten nicht mehr kommen. Das optimiert den ROI Ihrer Kampange maßgeblich. Eine weitere Möglichkeit lukrative Produktvarianten zu finden ist auch die interne Shopsuche. Hierzu finden Sie im Artikel 5 Maßnahmen, die für mehr Traffic sorgen und nebenbei den Verkauf ankurbeln einige Ideen.

VII. Bleiben Sie inspiriert

Ein erfolgreicher Webshop ist die Mischung aus Produkten, Positionierung, Vermarktung und Kundenbindung. An allen Komponenten können Sie ständig Verbesserungen, Veränderungen, Erweiterungen vornehmen, Sie können Testen und Bereiche auch wieder beenden. Betrachten Sie Ihren Onlineshop und ihre Kunden nicht als fertiges Produkt. Denken Sie an Ihr Unternehmen und alle Erfolgsbeteiligten (das sind Kunden, Mitarbeiter und Multiplikatoren) als lebenden Organismus, als eine Pflanze, die man hegen und pflegen muss.

Sie können sich und auch ihr Team inspirieren lassen, ob durch eine Berater für Onlineshops, Konferenzen und Netzwerke für Shopbetreiber, lösungsorientierte Teamworkshops, Ratgeber für Webshops oder einen Firmenausflug in den Klettergarten.

 

Ein Artikel von Regina Kainz

Mag. Regina Kainz ist Inhaberin der myvasco.com Internetmarketing Agentur. Wir erstellen Internetmarketingkonzepte und beraten Shopbetreiber, wie Sie Ihre potentiellen Kunden im Web auf Ihren Onlineshop aufmerksam machen. Auch stundenweise Beratung möglich – persönlich oder per Telefon. Wir beraten schnell und effizient.

Erschienen am 27.01.2011, um 17:57h.


Trackback für diesen Artikel:
http://www.php-shops.de/trackback.php?id=151

Diese Seite bookmarken bei:
del.icio.us digg Folkd Google Newsvine Oneview Reddit SeekXL Stumble Upon Technorati Webnews Mister Wong Yahoo

 

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel:

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


6 + 8 =